Ingwer-Kürbis-Süßkartoffel-Suppe

Heute habe ich uns aus einer für mich bisher neuen Kombination ein leckeres Süppchen gekocht. Ein ausgesprochen gut miteinander funktionierendes Trio aus Hokaidokürbis, Süßkartoffel und Ingwer. Insbesondere jetzt, wo es draußen kälter wird, ist so eine wärmende Suppe doch ein echter Hochgenuss. Obwohl ich nicht der größte Ingwerfan bin, hat mir genau diese Note in der Suppe doch echt gut geschmeckt. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbereiten und einen guten Appetit 🙂

 

Rezept drucken
Ingwer-Kürbis-Süßkartoffel-Suppe
Eine ausgesprochen leckere und noch dazu gesunde Suppe. Ein einfaches, rein pflanzlich-vollwertiges und somit veganes Rezept für die kalte Jahreszeit. Nicht nur die orangene Farbe strahlt angenehm warm, sondern auch die Ingwerknolle wärmt so richtig schön von innen. In diesem Sinne, bon appetit!
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und im Olivenöl im Topf anschwitzen bis die Zwiebeln glasig werden.
  2. Hokaidokürbis, Süßkartoffel und Ingwer ebenfalls in grobe Würfel schneiden und in den Topf geben.
  3. Mit heißem Wasser den Topf soweit auffüllen, dass das Gemüse gerade bedeckt ist und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  4. Das Ganze auf mittlerer Stufe etwa eine halbe Stunde köcheln lassen und wenn alles weich gekocht ist mit dem Pürierstab pürieren, bis eine feine Suppe entsteht.
  5. Petersilie fein hacken und über die in Schalen servierte Suppe geben. Das sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch richtig gut und liefert dir einmal mehr eine kleine Portion Grün und somit Chlorophyll 🙂

Kommentieren